p_Regular

Filmtransfer

 

Wir können Super 8, Normal 8 (Doppel 8) Filme (stumm oder Magnetton), 16mm Filme (stumm, Magnetton oder Lichtton) und 9,5mm-Pathé abtasten.
Das Ergebnis liegt dann in DVD-Qualität vor.

Ihre Filme werden sehr sorgfältig behandelt, das ist eine Selbstverständlichkeit.
 

Preislisten
  • Filmtransfer HD 1080p

    Filmtransfer HD 1080p

    Alle oben genannten Formate können mit unserem HD-Einzelbildscanner digitalisiert werden. Hierbei wird jedes Filmbild in der Auflösung von 1080 Zeilen digitalisiert und in einem Rechner zum Videostream verarbeitet. Die HD-Abtastung kann in dieser Auflösung ausgegeben, oder auf kleinere Zielformate umgerechnet werden.

    Der Service umfasst:

    • Reinigen des Films (chemisch)
    • Klebestellen erneuern (falls erforderlich)
    • Farb- und Belichtungseinstellung
    • Elektrostatische Reinigung während der Abtastung
    • Überspielung des Filmtons (falls vorhanden)
    • Kostenfreie Archivierung der DVD-Datei für spätere Nachbestellungen auf Wunsch
    • Ausgabe der Digitalisierung nach Kundenwunsch, z.B.:
      • DVD, DVD, selbstredend mit einem Menu, bedruckt oder unbedruckt
      • Blu-ray Disc, bedruckt oder unbedruckt
      • Daten-DVD
      • USB-Festpatte oder Datenstick, verschiedene Videoformate z.B. avi, mov

    HD-Produktion

    Die Produktion der Dateien bei der HD-Abtastung lässt viele Freiheitsgrade.
    Standardmäßig produzieren wir 1080p25 wobei die ursprüngliche Geschwindigkeit des Schmalfilms erhalten bleibt, d.h. 18B/sec werden auf 25B/sec angepasst. Des Weiteren wird das 4:3 Bild des Super 8 Films in das 16:9 HD-Feld eingebettet (schwarze Ränder rechts und links). Als Codec wird mpeg2 verwendet oder proRes422 für MAC.
    Alternativen: mjpeg, mp4 h.264, Canopus-HQ, Apple-Intermediate-Codec u.a.
    Speicherbedarf etwa 0,2 – 1,2 GB/Minute.

    Hier einige Punkte zum HD-Transfer:

    1. Bildzuordnung:
      Wir liefern ein Videonorm konformes Format wie 1080p25 und interpolieren die Filmgeschwindigkeit, so dass beim Abspielen dieser Datei die Filmgeschwindigkeit von z.B. 18B/s erhalten bleibt (Dopplung von Einzelbildern).
       
    2. Alternativ:
      Bildzuordnung 1:1, ohne Geschwindigkeitsinterpolation. Wir können eine AVI-Datei mit der original Filmgeschwindigkeit produzieren - das ist allerdings außerhalb von Videonormen; es kann aber in Schnittprogrammen verwendet werden, oder direkt auf dem PC angeschaut werden.
      Es kann auch ein Standardformat wie 1080p25 mit 1:1 Bildzuordnung produziert werden. Dann wird der Schmalfilm erst einmal zu schnell wiedergegeben, kann aber im Schnittprogramm entsprechend korrigiert werden.

    3. Seiten-Breiten-Verhältnis:
      Schmalfilme haben i.d.R. ein Seiten-Breiten-Verhältnis von 4:3, HD ist 16:9. Wir können den Film in ein 16:9-Format einbetten mit schwarzen Rändern rechts und links.
      Alternativ können die Dateien im 4:3 Format produziert werden, was allerdings keiner HD-Videonorm entspricht.
       
    4. CODEC:
      Ein Codec reduziert das Datenvolumen - unkomprimierte Dateien wären sehr groß und wegen der Datenrate von einer mechanischen Festplatte nicht mehr ruckelfrei abspielbar.
      Als CODEC bieten wir standardmäßig für PC MPEG2 und für MAC ProRes HQ422 an.
      Für beide Plattformen können wir auch im hochwertigen CANOPUS HQ produzieren, der sehr gut läuft und inzwischen kostenfrei zur Verfügung gestellt wird. Dieser muss allerdings noch auf Ihrem Rechner installiert werden, sofern Sie kein Schnittprogramm dieser Firma verwenden.
       
    5. Bildverbesserungen:
      Option 1001 Bildstabilisierung: es werden technische Unzulänglichkeiten im Bildstand wie Bildzittern beseitigt und auch filmische Wackler beruhigt.
    6. Option 1002 Korn/Rauschreduktion/Schärfung: hierdurch wird ein feineres Korn erzeugt und die Durchzeichnung des Bildes erhöht (Schärfung). Es wird damit eine sichtbare Qualitätssteigerung erreicht.

  • Filmtransfer SD PAL
Beispielcover

Designed by LöZe

Impressum